Schlagwort-Archive: Aalregatta

Wie die Segler die Autobahn kaputt machten

Ich wohne mittenmang, und was ist? Ich kriege mal wieder nuschtnix mit.
Als ich gestern Abend am Hafen entlang ging, ging mein Herz auf. Alte Yachten wohin man sah. Sie „parkten“ bis in die fünfte Reihe. Längsseite an Längsseite. Sprich, der Hinterste musste über vier Schiffe gehen, um an Land zu kommen. Tolle Bilder!
Ein Schiff schöner als das Andere. Und was war? Richtig, ich hatte nichts zum fotografieren mit und den dicken Füßen geschuldet, hatte ich keine Lust noch einmal runter zu gehen, als ich erst mal zu Hause war.
Aber ich befragte Herrn Google, was genau da am Hafen denn los ist, und ob es sich nicht doch vielleicht lohnt, noch mal loszutrotten. Hach, ich liebe Google! Classic Week. So war es im Internet zu lesen, drei Tage davon in Kappeln. 16. bis 18. Juni, also auch noch heute. Fein!
Also konnte ich entspannt die Füße schonen.
Dachte ich. Tat ich auch. Die Enttäuschung war groß, als ich heute eine Stunde früher als gewohnt zur Arbeit ging, um vorher noch fein Klassiker fotografieren zu können.
Nix wars. Die sind mir vor der Nase weggefahren. Keiner mehr da. Alle schon auf dem Weg zur Eröffnungsregatta der Kieler Woche. Arschmaden, blöde!
Alles, was die alten Schiffe hinterlassen haben, ist eine kaputte Autobahn. Die Autobahn ist gar keine echte Autobahn. So was gibt es hier nämlich weit und breit nicht. Die Einheimischen nennen ihre Brücke – die Angeln und Schwansen da verbindet, wo die Schlei Kappeln in selbige teilt – so, weil deren vierspurige Erbauung den Verkehr erheblich beruhigte. (Bin ich was bewandert mittlerweile, was Stadtinterna betrifft, oder bin ich was bewandert?)
Es geht nur noch eine Straße runter. Der Schiffsverkehr war so stark, dass die kaputtgegangen ist. Das Mehr als das normale Hoch-und-runter-und-hoch-und-wieder-runter, war wohl zu viel. Hier soll, glaubt man dem alten Herrn drei Häuser weiter unten weiter, streckenweise nichts mehr gegangen sein und man habe das Schleiwasser vor lauter Schiffen nicht mehr sehen können. Ob er wohl übertrieben hat? Scheiß egal. Denn Fakt ist, dass ich … was auch immer … verpasst habe. Himmelherrgottmargot!
Ganz umsonst habe ich die Cam heute aber nicht mitgeschleppt. Raddampfer sei Dank:

Und so sieht das aus, wenn die halbe Autobahn kaputt ist:


Doofe Segler, die!
Nichtsdestotrotz. Habe ich schon erwähnt, wie gerne ich hier bin? Rund herum Wasser und Schiffe und es riecht nach Brackwasser und Algen und beim Kapitän … da schmeckt die Luft auf der Terrasse nach Ostseesalz und überhaupt und sowieso, nächstes Jahr gibt es wieder eine Classic Week und dann, ja dann werde ich gewappnet sein.