„Friesisches“

Es gibt so Sachen, die fühlen sich nach Zuhause an.
Dazu gehört für mich Friesland Ammerland. Ja, das ist Geschmackssache, aber selbst ich finde es (heute) nicht (mehr) sonderlich schön. Trotzdem mag ich es sehr, vor allem die Haptik. Ich habe damals – in meinem ersten Haushalt – lange gespart, um es mir leisten zu können. Sehr lange. Und dann habe ich unerbitterlich zugeschlagen, nachdem der Weihmnachtsmann das Restgeld hierfür brachte.
Wir hatten in meiner Kindheit ein ähnliches Geschirr. Auch aus Keramik, aber eher so eine klassische Siebzigerjahre-Sache. Oben Beige ohne Lasur, unten braun lasiert. Später hatten wir das in Orange-braun, aber da erinnere ich, dass das was aus Däneland war. Ich mochte das als Kind schon.
Mein Ammerland hat – warum auch immer – der Ex bekommen. Ich weiß gar nicht, ob das noch lebt … und so schlawenzel ich seit geraumer Zeit wieder um Ammerland rum. Meine Güte, das ist ja nicht günstiger geworden. Wobei das nicht stimmt. Neu kostet Ammerland Blau als Essservice um die 110,-€. Gebraucht dasselbe, oder teilweise mehr. Die scheinen sich ihre Teller damals alle vom Mund abgespart zu haben, dass die so horrende Preise haben wollen. Vor allem die innig geliebten Suppenteller, kosten heute mehr als damals. Ein einzelner 25,-€!
Mein Ehrgeiz ist geweckt, ich bin auf Schnäppchenjagd. Wobei mir egal ist, ob rot, braun, blau oder grün. Hauptsache Ammerland.

Advertisements

4 Gedanken zu „„Friesisches“

  1. Lo

    Das erinnert mich an unser erstes Service „Rusticana von Villeroy & Boch vor sehr vielen Jahren: es war nicht mein Geschmack, aber meine Frau schwärmte davon, und so kauften wir Stück für Stück, bis das 12-teilige dann“mit allem“ komplett war. Schweineteuer für meinen damaligen Verdienst. Und ich fühlte mich schon damals zu jung für ein Kitschmotiv.
    Irgenwann wurde es immer seltener benutzt. Klarere zeitlose Formen waren angesagt (so wie Dein schönes blaues Ammerland).
    Als wir das Rusticana dann zum Verkauf inserierten, waren wir enttäuscht, wie wenig wir dafür noch bekamen.
    Das Ammerland ist aber wirklich schön.
    Als Porzellan sowieso – aber auch landschaftlich.
    Schönes Wochenende!
    Lo

    Antwort
    1. Jane Blond Autor

      Ja! Das ist so schade. Das mag ich auch, aber irgendwie ist wohl nur das „toile de jouy“ aus Frankreich ohne Wertverlust. Sogar das Englische kriegt man mittlerweile günstig.
      Darum frag ich mich umso mehr: Warum das Ammerland nicht?
      Selbst das Pendant von Melitta ist sauteuer, und das von Hutschenreuther, das Thomas scandic. Alles, was für mich infrage käme …
      Dir auch ein schönes Wochenende 🙂

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s